Hinweise zum Datenschutz

Nachstehend informiert der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Böblingen e. V. (nachfolgend LEV) gemäß Artikel 13 und 14 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten.

 


Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich ist:


Landschaftserhaltungsverband Landkreis Böblingen e. V.

(vertreten durch den Vorstand)

Parkstr. 16

71034 Böblingen

E-Mail: info@levbb.de

 


Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung


Der LEV verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO zur Erfüllung des/eines Mitgliedschafts- oder sonstigen Vertrages:

• zum Zwecke der Mitgliederverwaltung und -information werden personenbezogene Adress- und Kontaktdaten der Mitglieder bzw. deren gesetzlichen Vertreter verarbeitet. 

• zum Zwecke der Beitragsverwaltung werden die Bankverbindungsdaten der Mitglieder verarbeitet. 

• zum Zwecke der naturschutzfachlichen Beratung, der naturschutzfachlichen Pflege sowie der Umsetzung von Projekten entsprechend dem LEV-Satzungszweck verarbeitet der LEV ggf. personenbezogene Adress-, Kontakt- und Bankverbindungsdaten von externen Dienstleistern und Projektpartnern.

 

Der LEV verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO in Verbindung mit §§ 65 Abs. 2 Satz 1, 68 Abs. 2 Satz 1 des Landesnaturschutzgesetzes

• zum Zwecke der Eigenwerbung des LEV werden Informationen an die E-Mail-Adressen der Mitglieder versendet 

• zum Zwecke der inneren Organisation des LEV (insbesondere einer funktionstüchtigen und effektiven Gremienarbeit lt. LEV-Satzung) werden von den Mitgliedern des Vorstandes und des Beirates personenbezogene Adress- und Kontaktdaten (auch dienstliche) gespeichert.

• im Hinblick auf die Umsetzung von beschlossenen Landschaftspflegeprojekten im Sinne der LEV-Satzung ist es in Einzelfällen ggf. erforderlich, personenbezogene Adress- und Kontaktdaten sowie die Flurstücksnummer von einzelnen Grundstückseigentümer, Pächtern oder Bewirtschaftern von landwirtschaftlichen Nutzflächen zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu verarbeiten.

 

 

Quellen Ihrer personenbezogenen Daten

Gemäß § 68 Abs. 2 Satz 2 des Landesnaturschutzgesetzes übermitteln die Verwaltungsbehörden dem LEV wie nachstehend beschrieben die zur Erfüllung ihrer Aufgaben gemäß § 65 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 bis 4 Landesnaturschutzgesetz erforderlichen personenbezogenen Daten:

• Die personenbezogenen Adress- und Kontaktdaten von Bewirtschaftern  landwirtschaftlicher Nutzflächen (zur Kontaktaufnahme bezüglich Projektumsetzung und Beratung) werden bei der Unteren Landwirtschaftsbehörde des Landratsamtes Böblingen erhoben.

• Die personenbezogenen Adress- und Kontaktdaten von Pächtern landeseigener Flurstücke (zur Kontaktaufnahme bezüglich Projektumsetzung und Beratung) werden beim zuständigen Amt für Vermögen und Bau Ludwigsburg erhoben.

• Die personenbezogenen Adress- und Kontaktdaten sowie die Flurstücksnummern von Grundeigentümern werden über das Amtliche Liegenschaftskataster-informationssystem (ALKIS) des Landes erhoben.

 

Die vorgenannten Quellen sind öffentlich nicht zugänglich.

 


Empfänger von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden insb. an die folgenden Empfänger weitergegeben:

• Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Böblingen
• Untere Landwirtschaftsbehörde des Landkreises Böblingen
• Stabsstelle Regionalentwicklung und Tourismus des Landkreises Böblingen
• Referat 56 (Höhere Naturschutzbehörde) des Regierungspräsidiums Stuttgart
• Referat 55 (Naturschutz und Recht) des Regierungspräsidiums Stuttgart

 

Personenbezogene Daten von Mitgliedern, von Mitgliedern des Vorstandes und von Mitgliedern des Fachbeirates werden im Internet veröffentlicht.

 


Dauer der Datenspeicherung

a) Die für die Mitgliederverwaltung und -information unter 2.a) genannten Daten werden grundsätzlich zwei Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht, soweit dem hiervon abweichende gesetzliche Aufbewahrungsfristen nicht entgegenstehen.
b) Sonstige Daten, die der Begründung und Durchführung eines Vertrages dienen, werden vorbehaltlich gesonderter Aufbewahrungsfristen regelmäßig nach drei Jahren gelöscht.
c) Basiert die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung der betroffenen Person, so erfolgt die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs der Einwilligung.

 

Folgen der Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten


Sie sind nicht verpflichtet, die zu den oben genannten Zwecken erforderlichen personenbezogenen Daten bereitzustellen. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann der jeweilige Mitgliedschafts- oder sonstige Vertrag mit Ihnen nicht abgeschlossen bzw. durchgeführt werden.

 


Ihre Rechte

Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligungserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sofern die rechtlichen Voraussetzungen dafür vorliegen, von dem Landratsamt Böblingen Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 15 DSGVO), die Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO), die Löschung der Daten (Art. 17 DSGVO) und die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) zu verlangen.

In den Fällen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO haben Sie das Recht, gegen diese Widerspruch einzulegen (Art. 21 DS-GVO).

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich mit einer Beschwerde an den Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Baden-Württemberg, Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart, 70025 Stuttgart, Tel.: 0711/615541-0, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, wenden.